Präparationen aus Fingerhut, Digitalis purpurea, wurden früher bei Herzinsuffizienz eingesetzt. Heute kommen synthetisch hergestellte Reinglykoside zum Einsatz. Die Pflanze ist giftig. (Mausklick in das Bild: das Fenster wird geschlossen)
Präparationen aus Fingerhut, Digitalis purpurea, wurden früher bei Herzinsuffizienz eingesetzt. Heute kommen synthetisch hergestellte Reinglykoside zum Einsatz. Die Pflanze ist giftig.
© GRUGAPARK