© H. Heger


Staudengarten

Unterhalb des Lindenrunds schließt sich der 1964 angelegte weitläufige Staudenhang an. Im Laufe der Jahrzehnte wurden hier viele tausend Stauden aus Asien, Amerika und Europa heimisch. Systematisch nach den verschiedenen Eigenschaften der Pflanzen geordnet, begegnen dem botanisch Interessierten hier Lupinen, Rittersporn, Fackel-Lilie, Gauklerblume, Götterblume, Mammutblatt, Orchideenprimel, Karpartenglockenblume und Purpurglöckchen.

Im Garten für Insekten mit Hummel- und Hornissennistkästen oder Ohrwurmwohnungen sind die unzähligen Schmetterlinge, Bienen und Hummeln sichtbarer Beweis für die gelungene Ansiedlung der winterharten, mehrjährigen Blütenpflanzen. In einem Trockenbachbett, dem Wadi, zeigen trockenresistente Liliengewächse, dass sie fast ohne Wasser auskommen können.

Lage des Staudengartens im Park auf dem interaktiven Lageplan anzeigen ...

Tripadvisor_Logo_horizontal-lockup-stack_registered_RGB