© M. Gülpen


Plastik in Gewässern

Geeignet für: Sek I+II, Gruppen- und Familienführung, Dauer: 3 Stunden - ganzjährig möglich

Seit gut 50 Jahren sind Plastikprodukte aus unserer modernen Zivilisation und Technik nicht mehr wegzudenken. Wurden in den Anfangsjahren Kunststoffgegenstände als segensreiche Errungenschaft wertgeschätzt, so wird Plastik heutzutage von vielen Konsumenten als billiges Wegwerfprodukt wahrgenommen.

Gleichzeitig bemerken wir, dass sich Plastik in unserer Umwelt keinesfalls neutral verhält. Das Ausmaß der Schädigungen großflächiger Gewässer-Ökosysteme und der darin lebenden Organismen muss dringend besser erforscht werden. Es handelt sich um eine Aufgabe von hoher globaler Priorität, denn auch hier muss die Völkergemeinschaft gemeinsam handeln. Dessen ungeachtet gelangt ungebremst und ohne wirksame staatliche und gesellschaftliche Kontrolle Jahr für Jahr weltweit mehr Plastik insbesondere für Wegwerf-Verpackungsmaterial in Umlauf.

Dieser Kurs soll die Teilnehmenden über die ökologischen Folgen der Plastikbelastung in unseren Binnengewässern und den Weltmeeren informieren und ihnen Handlungsoptionen für einen sorgsamen und nachhaltigen Umgang mit Plastikprodukten geben. Mit z. T. spielerischen, experimentellen und fragenorientierten Methoden beleuchtet der Kurs die verschiedenen Aspekte der Geschichte der Kunststoffe, ihre Vorzüge aber auch ihre Nachteile und ihre Gefährdungspotentiale.

Kursgebühr

Schulen: 3-stündiger Kurs: 5,- € pro Teilnehmenden, mindestens 100,- € pro Klasse (bei weniger als 20 Teilnehmenden)

Anmeldung

Tel.: 0201 - 88 83 124
Fax: 0201 - 88 83 007

E-Mail: schule-natur@grugapark.essen.de
Download: Vorlage für Ihre Terminwunsch-Anfrage (PDF-Datei, ausfüllbar) ... (pdf, 40 kB)
Download: "Wissenswertes zur Buchung" ... (pdf, 72 kB)

Informationen zur Anreise und zum Treffpunkt ...

Kursinhalte

Je nach Altersstufe und Vorbildung der Gruppe können die Themen inhaltlich angepasst werden. Eine Abstimmung mit aktuellen Lerninhalten des laufenden Unterrichtes ist möglich.

SDGs

Sustainable Development Goals: Ziele für nachhaltige Entwicklung

3 - Gesundheit und Wohlergehen
6 - Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen
12 - Nachhaltige/r Konsum und Produktion
14 - Leben unter Wasser

Die Schule Natur ist Regionalzentrum im Landesnetzwerk Bildung für Nachhaltige Entwicklung Zukunft Lernen NRW.

Die Schule Natur ist BNE-zertifizierte Einrichtung.

Die Schule Natur wird gefördert vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW.

Tripadvisor_Logo_horizontal-lockup-stack_registered_RGB